18. September 2015

weight loss



Meine Lieben, es ist "endlich" soweit: der lang ersehnte "Abnehmpost" - Ich möchte euch vorab sagen, dass sich wahrscheinlich viele etwas anderes erhofft haben. Tipps und Tricks zum Abnehmen, jedoch möchte ich hier niemandem etwas vormachen oder euch irgendein gesponsertes Fitness-Programm vorstellen. Ich erzähle euch hier meine Geschichte und meine Erfahrungen. 

Wie bei wahrscheinlich vielen anderen auch, war es bei mir hauptsächlich der Einfluss von außen, meine Schulkameraden, meine "Freunde" - einfach mein komplettes Umfeld hat mir tagtäglich zu spüren gegeben, dass ich nie "gut" genug war, nie hübsch oder schlank genug. Und ja, ich weiß wie unglaublich schwachsinnig das für den ein oder anderen klingen mag. Und wie jeder immer so leicht sagt "Ach scheiß doch auf die! Hör nicht drauf! In's eine Ohr rein, In's andere wieder raus!" - Jajaja, blablabla. Es ist einfach nicht so leicht wie es sich die meisten vorstellen. Egal wie sehr man versucht, all die Sätze nicht an sich herankommen zu lassen, sie treffen einen immer. Ich habe sehr unter dem Druck von außen und dem Druck, den ich mir selber gemacht habe, gelitten und wollte einfach alles tun um dünn zu werden. Und genau dieser Gedanke hat mich zwar letztendlich zu meinem Wunschgewicht gebracht, jedoch habe ich bis heute noch mit den Folgen zu kämpfen. Ich möchte euch hier nichts vor machen, keine Diäten, Shakes, Fitness-Übungen oder sonst was empfehlen. Weil es einfach nicht der Wahrheit entsprechen würde. Ich habe leider auf einem sehr ungesunden Wege abgenommen, worauf ich auch keines Wegs stolz bin und ich möchte es auch NIEMANDEM empfehlen oder sonstiges. Ich weiß wie viele junge Mädels auf diesen Beitrag gewartet haben und ich weiß auch, dass ich eine gewisse Verantwortung habe wenn ich solche Themen anspreche. Aber ich möchte euch nichts verschweigen oder euch im Glauben lassen, ich hätte mit sonst was für tollen Methoden abgenommen.


...

Es fing alles damit an, dass es mir plötzlich unheimlich leicht fiel, auf all das was ich sonst immer aus Langeweile gegessen hatte, zu verzichten. Meine "Tagesration" verringerte sich auf einmal von 3 Mahlzeiten + etliche Nascherein zwischendurch, auf grade mal 1-2 belegte Brötchen am Tag. Und mir ging es gut, besser denn je. Die Waage wurde auf einmal zu meinem besten Freund und hat mich tagtäglich glücklich gemacht. Die Kilos sind in den ersten 3-4 Wochen unglaublich schnell gefallen, innerhalb des 1. Monats hatte ich fast 5 Kilo abgenommen. Aber das war mir noch lange nicht genug. Meine Mahlzeiten wurden immer kleiner, und meine Kilos immer weniger. Irgendwann hatte sich mein Magen an die kleinen Mahlzeiten gewöhnt und ich KONNTE keine größeren Mahlzeiten mehr zu mir nehmen. Doch anstatt aufzuhören habe ich das "ausgenutzt" und somit in kurzer Zeit enorm viel Gewicht verloren. Innerhalb 6 Monaten habe ich dann fast 20 Kilo verloren. Bei einem Startgewicht von 72 Kilo (bei 1,70 m) wog ich plötzlich nur noch um die 52 Kilo. Und das schlimme an der ganzen Sache, es gefiel mir. Ich war glücklich darüber so viel abgenommen zu haben, mir endlich Hosen in den kleinsten Größen kaufen zu können, immer auf meine schlanken Beine angesprochen zu werden, kaum Hungergefühl zu empfinden und wenn, dann den Hunger mit nur einer klitzekleinen Mahlzeit zu stillen. 
Doch irgendwann wurde mir bewusst, was ich meinem Körper damit eigentlich alles angetan habe. Ich habe lange Gespräche mit meiner Familie geführt und musste mir eingestehen, dass das was ich da tue definitiv nicht der richtige Weg ist. Ich war einfach blind und davon geblendet, dass ich so einen "Erfolg" auf der Waage hatte. Ich kann von Glück reden, dass mir nichts in der Zeit passiert ist, ich habe weder unter Kreislaufproblemen oder sonstigen Beschwerden gelitten. Jedoch habe ich ein Problem bis heute noch - kaum Hungergefühl. Ich habe eine Essstörung und das seit mittlerweile fast 4 Jahren. Mein Magen ist so geschrumpft, dass ich kaum eine ganze Mahlzeit runterkriege. Besuche in Restaurants kann man mit mir eigentlich gleich knicken, ich habe zwar immer totale Lust auf all mögliches Essen doch sobald ich anfange zu essen, setzt sich bei mir das Sättigungsgefühl ein. Zu 90% sind meine Teller immer noch halb voll. Es gibt auch heute noch Tage, wo ich gar nichts esse - wo ich es vergesse zu essen, weil ich einfach keinen Hunger habe. Und ich kann euch eine Sache mit klarem Verstand sagen - Ich hasse es! Und ich würde nichts lieber, als die Zeit zurück drehen und den Weg mit gesunder Ernährung und Sport zu gehen. 
Ich möchte euch dringend abraten das gleiche oder ähnliches mit eurem Körper zu machen. Euch zeigen, dass es nicht immer nur toll ist wenn man abgenommen hat. Und dass man verdammt vorsichtig sein muss, was man seinem Körper da wirklich antut. 
Ich habe mittlerweile Hilfe und eine tolle Ernährungsberaterin die mir dabei hilft wieder normal zu essen.

"Und warum erzählst du uns das?" - Ich möchte euch zeigen, wozu der "Schönheitswahn" führen kann. Dass auch ich nur ein Mensch wie du bin und dass nicht jeder schlanker Körper gleich Zufriedenheit bedeutet. Meist ist gar nicht unser Gewicht das größte Problem, sondern unsere innere Unzufriedenheit. Und zufrieden kannst du auch mit ein paar Kilos mehr sein! Und das wichtigste an allem, was ihr niemals vergessen dürft: kein Mensch der Welt oder keine blöden Sprüche der Welt, sind/ist es wert seinem Körper so etwas anzutun. Menschen, die euch nicht so akzeptieren wie ihr seid, ständig an euch etwas auszusetzen haben und alles tun um euch ändern zu wollen - die haben euch nicht ansatzweise verdient. remember that!




xx  
SHARE:

Kommentare

  1. Hey du hübsche Maus :)
    ich verfolge dich schon seit einiger Zeit bei Instagram und finde dich wunderschön *.*
    Ich finde es unglaublich toll, wie du heute mit diesem Thema umgehst. Respekt! Und vor Allem das du deine Geschichte teilst.

    Liebe Grüße,

    Olija Saveliva

    www.Innocentbeauty.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Ich musste leider das gleiche mal durchmachen,aber bin jetzt auf einem gesunden weg.
    ALSO MÄDELS DENKT IMMER DRAN ESST GENUG &GESUND!:)

    Schöne Grüße

    Beautycheyenna.blogspot.de

    AntwortenLöschen

© Sharline Davidsen. All rights reserved.
Designer Blogger Template by pipdig